· 

Wie's mir geht?

Wie's mir geht?

Willst du das wirklich wissen? Oder ist das nur so ne Art rhetorische Frage, einfach nur daher gesagt?

Will ich dir überhaupt erzählen, wie es mir wirklich geht? Was mich umtreibt, mich beschäftigt, mich nachts nicht schlafen lässt.

Wenn ich nicht gerade mit meinen besten Freundinnen oder meiner Familie zusammen bin, habe ich zunehmend das Gefühl, dass diese Frage, wenn sie mir gestellt wird, oft gar nicht so gemeint ist - als haben die Menschen das Bedürfnis irgendwie so zu tun, als interessieren sie sich für einen.

"Ja, es geht mir gut. Alles bestens.", sage ich dann oft. Aber wie es tatsächlich in meinem Inneren aussieht, sage ich nicht. 

Irgendwie traurig, wenn ich so darüber nachdenke. Aber das ist vermutlich einfach unsere heutige Gesellschaft. (Ja ich weiß, das hört sich jetzt wieder so vorwurfsvoll, anklagend und kritisierend an.) Aber es ist einfach meine Wahrnehmung, dass diese Frage, "Wie geht es dir?", total schnell daher gesagt wird und deshalb vermutlich vom Gegenüber entsprechend auch nicht ernst genommen wird. Vielleicht sprechen wir aber auch einfach nicht gerne darüber, insbesondere wenn es uns eben nicht gut geht. Oft haben wir Hemmungen, über unsere Probleme zu reden oder zuzugeben, dass wir traurig sind oder etwas absolut nicht nach Plan läuft. 

Das habe ich selbst in meiner Familie erlebt. Manchen Personen muss ich die Informationen förmlich aus der Nase  ziehen, bis mir erzählt wird, was los ist. Aber da ist eben jeder Mensch anders. 

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es gut tut, darüber zu reden.

Oder sich im ersten Schritt zumindest erst einmal selbst darüber klar zu werden, wie es einem geht und sich dann eben manchmal auch gewisse Schwächen, Probleme und schlechte Zeiten einzugestehen. Das kann helfen, anschließend umso mehr die positiven Dinge im Leben in den Fokus zu rücken und gewisse Dinge in den richtigen Relationen zu sehen. Tja, aber das trifft eben auch nur dann zu, wenn der Gegenüber sich WIRKLICH für Dich interessiert und nicht nur so tut. Da das immer seltener der Fall ist, sollten wir wohl die Chance nutzen, wenn dort jemand ist, dem es tatsächlich um Dich geht und seine Frage auch so meint.

Wie's mir geht?

Mich hat dieser Gedanke inspiriert. Daraus ist eine kleine Impro entstanden. 

Und ja - manchmal muss es eben raus!

Wie's mir geht? Das ist bei mir selten eindimensional. Wenn ihr es genau wissen wollt, dann schaut euch einfach das Video an. Viel Spaß dabei.

Kontakt.

 

Folgt mir auf Instagram.

#RocknRollChic


Kontakt: info@agentur-mewes.de / luise-grossmann@gmx.de